Assistenzhundehalterschule"el reto"

ASSISTENZHUNDE
Menschen mit einem Handicap das die persönliche Bewegungsfreiheit einschränkt,  erlangen im Zusammenleben mit einem Assistenzhund mehr Unabhängigkeit und Sicherheit im Alltag, denn bei vielen Hürden die zu bewältigen sind, wird er eine grosse Hilfe sein. Familienmitglieder oder Pflegepersonal  werden dank seiner tatkräftigen Mithilfe entlastet.
Was kann ein Assistenzhund?
Die Liste ist lang, deshalb bringt eine Leistungsaufzählung hier nichts. In erster Linie kommt es auf die Bedürfnisse und auf die Ressourcen des Teams an und, ob die Wünsche die an den Hund gestellt werden überhaupt realisierbar sind. Dies erfordert  ein intensives Kennenlernen von allen Beteiligten. Erst dann kann eine Analyse erstellt werden.
Wie komme ich zu einem Assistenzhund?
Wenn man schon ein Hund sein eigen nennt und der sich als Assistenzhund eignet und bereits eine umfassende Gehorsamsgrundausbildung für den Alltagsgebrauch hat, wird das Können erst geprüft und eventuell noch ergänzt. Andernfalls muss erst eine Grunderziehung absolviert werden. Ein Assistenzhund muss überall mit hingenommen werden können, und die Voraussetzung dazu ist, dass er gut erzogen ist. Erst im Anschluss an die Grunderziehung, kann mit der definitiven Spezialausbildung angefangen werden, wobei schon in der Grunderziehung fachspezifisch notwendige Grundelemente miteingebaut werden. Das erleichtert die Detailausbildung enorm. Deswegen ist es Ideal, wenn das Training von Anfang an mit dem Ausbildner stattfinden kann. Gerne bin ich behilflich bei der  Zuchtauswahl und der Selektion eines geeigneten Teamplayers. Während dieser ganzen Zeit biete eine enge Begleitung die sich dann nach der Geburt des Welpens fortsetzt.  
Ausbildung und Kosten
Ich bilde Assistenzhundehalter nur im Einzelunterricht aus, weil damit das anspruchsvolle Training individuell und tempogerecht  auf die jeweiligen Bedürfnisse des Teams abgestimmt werden kann. So ist auch gewährleistet dass keine Überforderungen stattfinden.  Weder beim Mensch noch beim Tier. Die Ausbildung findet in der häuslichen Umgebung statt. Kein Team muss zu irgendwelchen Trainingsplätzen oder Workshops reisen. Wieviele Stunden für die Gesamtausbildung  benötigt werden hängt  davon ab, welche Ziele vorgegeben sind. Eine vielmonatige Zusammenarbeit ist jedoch Voraussetzung. Nach Abschluss der Spezialausbildung, die mit einer Prüfung endet, sind vierteljährliche Kontrolltermine unerlässlich. 3 Jahre nach der Abschlussprüfung muss eine Wiederholungsprüfung abgelegt werden. Die Gesamtkosten vom Welpenkauf bis zum Dienstende des Assistenzhundes belaufen sich auf ca. 35'000.00 bis 40'000.00 CHF.
Für welche Patienten bilde ich Assistenzhunde aus?
PTBS, COPD, Narkolepsie (mit Kataplexie), Diabetes, Blutdruck/Herz, motorische Einschränkungen
Ich bin lizenzierter Ausbildner bei SWISSHELPDOGS.
KOSTEN
Die Kosten für die Betreuung während der Welpenzeit beläufen sich auf CHF 500.00 (Pauschale)
Der Stundenansatz beim 20-er ABO beträgt CHF 100.00  (An- und Abfahrt, Lektionsprotokoll inkl.) Der Betrag von  CHF 2000.00 ist zahlbar vor der ersten Lektion, nach Einzug des Welpen.
Wird kein ABO gelöst beträgt der Stundenansatz CHF 200.00.(An- und Abfahrt, Lektionsprotokoll inkl.)

AGB

A) Ordentliche Abrechnung

Gem. Art. 394 Abs. 3 OR ist der Auftraggeber (Assistenznehmer)verpflichtet, die bis zur Vertragsauflösung erbrachten Leistungen des Beauftragten, (Ausbildner)im Umfang der bereits geleisteten Arbeit zu honorieren. Hat der Assistenznehmer schon mehr geleistet, als er bis zur Vertragsauflösung schuldet, so müssen ihm Kurs- oder Abokosten zurückerstattet werden.

B) Rücktrittsentschädigung Hat der Assistenznehmer z.B. durch den Abschluss eines Abos einen günstigeren Lektionspreis erhalten, als der übliche Einzelstundenpreis, so kann der Ausbildner eine angemessene Rücktritts-Entschädigung verlangen.  Bei vorzeitigem Rücktritt vom aktuell laufenden ABO werden die geleisteten Stunden des laufenden ABO zum doppelten Tarif verrechnet. 

C) Umtriebsentschädigung Der Ausbildner ist berechtigt bei Rücktritt zusätzlich eine Umtriebsentschädigung z.B. für die Reservation des Ausbildungsplatzes, Terminreservationen, Ausbildungsplanung, oder andere entstandene Organisationskosten zu erheben. Auf Grund der Individualität einer Assistenzhunde-Ausbildung ist die Abwendung einer solchen Rücktrittsgebühr durch das Erbringen eines Ersatzteilnehmers ausgeschlossen. Die Umtriebsentschädigung umfasst in der Regel den Umfang von 3 Einzeltrainingseinheiten.

D) Kündigung zur Unzeit Eine Vertragsauflösung zur "Unzeit" kann zur Folge haben, dass der kündigende zu Schadenersatz gem. Art. 404 Abs. 2 OR verpflichtet ist.