Hundehalterschule "el reto"

 

Blinder Hund – was tun?

Sie haben sich entschlossen, einen blinden Hund aufzunehmen?

Ihr Hund erblindet langsam als Alterserscheinung oder infolge Unfall oder Krankheit?

Sie erreichen langsam die Grenzen ihrer Kraft, weil Sie das Handling ihres nicht sehenden Hundes überfordert.

Was nun? Ist das nun das Ende? Auf den ersten Blick erscheint es so, aber es gibt Lösungsansätze für das Problem Es ist zwar nicht einfach, aber mit gutem Willen machbar. Das Handling für einen erblindeten Hund braucht spezielle Beachtung, Feingefühl und noch viel mehr Geduld als bei einem sehenden.

Jeder  Spaziergang wird zu einer immensen Aufgabe werden, weil die Aufmerksamkeit des Hundeführers jederzeit auf den Hund sowie die Umgebung fokussiert sein muss. So muss zum Beispiel jede Erhöhung, Vertiefung und Untergrundwechsel dem Hund angesagt werden. Alleebäume, Gebüsche, im Weg liegende Steine, Menschenbeine, parkierte Autos, das Hoch- und Runtergehen von Gehsteigen und Treppen, Artgenossenbegegnungen, all dies und noch vieles mehr sind Hindernisse denen auf eine neue Art  begegnet werden muss. Um dem Hund Lebensqualität zu geben, ist es eine absolute Notwendigkeit, dass im täglichen Umfeld Ritualisierungen stattfinden können, damit er diese Hürden mit Sicherheit meistern kann, denn Herausforderungen gibt es neben dem ritualisierten Tagesablauf noch genügend, weil ja das Leben nicht nur in der gewohnten, vertrauten Umgebung stattfindet. Und dabei ist der Hundehalter mit seinen Führungsfähigkeiten von allergrösster Bedeutung.

Ich selber habe einen blinden Pekingesen und bin bei unserer Arbeit an manche Grenze gestossen weil ich mit den gängigen Methoden der gewaltfreien Erziehung alleine nicht mehr weitergekommen bin. Die körpersprachliche Kommunikation ist bei einem blinden Hund auf ein Minimum reduziert. Diese gilt es durch neue, mit den Grundsätzen durch neue Wege zu ersetzen. Ich habe mir im Laufe der Zeit ein passendes know how angeeignet, das mich und meinen Hund trotz seines Handicaps, unbeschwerte und schöne Stunden verbringen lässt.

Gerne bin ich behilflich wenn es um die Neuausrichtung der Führigkeit geht. Nehmen Sie unverbindlich Kontakt mit mir auf.

Erstabklärung CHF 160.00 (ca. 2-3 Stunden)

Der Stundenansatz beträgt CHF 60.00 (An- und Abfahrt inkl.)

Abgerechnet wird immer die von mir geleistete Zeit, mind. 60 Minuten.